bald, sehr bald

Lange wird es nicht meer dauern (eventuelle Rechtschreibfehler sind keine ūüėú) und wir sind wieder da, wo die Sonne √ľber dem Meer untergeht, wo es leckeren Fisch in den Strandrestaurants gibt, wo der Hund im Wasser tobt und wo wir stundenlang den Wellen zuh√∂ren und einfach nur da sind. Am Meer. Wo sonst.

Ich freue mich schon riesig, Meer, selbst wenn keine Sonne scheinen sollte, unser wundersch√∂nes Haus liegt direkt an der D√ľne, ich vermute mal keine 100 Schritte und wir sehen das Meer, es ist wundersch√∂n eingerichtet, stilvoll, da kann man auch bei Regen gut sein, aber wir wollen ja auf Sonne hoffen. Und dann Meer. Gutes Essen. Guter Wein (darauf besteht der Wandersmann). Einfach nur da sein.

Das Leben genie√üen. Ich lege seit Monaten jeden 5-Euro-Schein zur√ľck, dessen ich habhaft werden kann. Davon gehen wir essen. Fisch. Wir werden jeden Schein ausgeben, daf√ľr werde ich sorgen, wir werden das Leben genie√üen. Das Meer. Die Wellen. Den Fisch. Holl√§ndische Pommes (g√∂ttlich!!). Wir werden es uns gut gehen lassen.

Bald, sehr bald werden wir am Meer sein.

 

0

3 Comments

ich freue mich √ľber Kommentare:

Back to Top
%d Bloggern gefällt das: