Faltbares Fotostudio 😉

Nein, das ist kein Scherz, das gibt es wirklich, ein faltbares Fotostudio. Ich kam drauf, weil ich eine Möglichkeit suchte, Dinge für meine Blogbeiträge zu fotografieren, und zwar in schön 😉 Man muss dazu wissen, dass ich nicht sonderlich viel Ahnung habe, aber doch ein Auge für das, was im Blog gut aussieht und was nicht. Und da ich nichts verkaufen will, sondern nur meinen Wunsch nach meiner Vorstellung von Blog-Ästhetik befriedigen, wollte ich auch nicht viel Geld ausgeben, es dient ja lediglich der Erfüllung meines Hobbys. Und mein Hobby ist bloggen. Schreiben. Berichten. Erzählen. Meine Blogs halt.

Eine Digitalkamera habe ich, eine Canon Powershut SX 510 HS. Ich kann mit diesen vielen Bezeichnungen so gar nix anfangen, es gibt ja gefühlt zillionen Buchstaben- und Zahlenkombinationen, Leute mit Ahnung wissen direkt, ob es ein neues oder ein Auslaufmodell ist und ob es was taugt oder nicht. Ich weiß von all dem nichts und will es auch nicht wissen. Diese Kamera habe ich mir 2014 ausgesucht, weil die Beschreibung meinen Vorstellungen entsprach und weil sie WLAN hatte, das war mir wichtig. Ich wollte nicht ständig die Speicherkarte raus rupfen und in den Computer stecken und wieder zurück. Ich wollte die Fotos direkt übertragen, denn ich bin in diesen Dingen ein sehr bequemer Mensch. Außerdem war sie günstig.

Seit 6 Jahren fotografiere ich also mit diesem Ding, die letzte Zeit weniger, eigentlich gar nicht, weil heutzutage macht man Fotos mit dem Handy. Wer schleppt schon eine mehr oder weniger schwere Kamera mit sich herum, wenn er kein Profi ist. Ich bin kein Profi. Doch kleinere Dinge wie Bücher, Blumenvasen und dergleichen, das gefällt mir mit dem Handy nicht sonderlich. Also holte ich die Kamera wieder hervor und machte damit viele Blogfotos, viele mit der Miniatur-Einstellung, das sieht witzig aus und gefällt mir ganz besonders. Aber die Beleuchtung…

Faltbares Fotostudio 😉So frickelte ich in meinem kleinen Büro herum, probierte hier, veränderte dort, aber alles war Murks. Ich suchte im Netz nach Lösungen und stieß irgendwann per Zufall auf den Begriff „Faltbares Fotostudio“. Zunächst hielt ich es für einen Witz, aber als ich weiter recherchierte, fand ich die Lösung für nahezu genial. Ein beleuchteter Karton mit verschiedenen Hintergründen, das war es! Gesagt, getan, gekauft 😉 und ich muss zugeben, es IST genial!

Heute habe ich getestet, mit einem Siegel-Stempel, der schwarze Hintergrund gefällt mir am besten. Jetzt habe ich mir erst mal wieder die Bedienungsanleitung der Powershut xyzundsoweiter herausgesucht, denn das meiste habe ich vergessen. Und so werdet ihr von mir demnächst das ein oder andere Fotos aus meinem faltbaren Fotostudio zu sehen bekommen. Ich finde es genial. Ich LIEBE mein Hobby, das macht mir wirklich richtig Spaß!

Und? Welcher Hintergrund gefällt Euch am besten?

 

 

0

ich freue mich über Kommentare:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: