Gartenterrine ­čśë

Es war viel los in meinem Leben, aber eigentlich stimmt das so nicht, es war schon viel los, aber es war weniger mein Leben, es war anderes Leben und vor allem anderer Tod, aber das wirkte alles in mein Leben hinein. Und wirkt es immer noch.

Ich bin urlaubsreif. Aber sowas von. Umso mehr freue ich mich, dass ich demn├Ąchst mit Sue wieder ans Meer d├╝se. Askan bleibt zu Hause, die lange fahrt bleibt ihm erspart, mein Vater wohnt ja nun mit im Haus und die beiden verstehen sich gut. Und ich kann mit Sue die Seele baumeln lassen. Aber sowas von, das sage ich Euch!

Mein Garten ist neu gestaltet, also nicht der Teil mit den Pflanzen, der Teil, wo die Gartenm├Âbel stehen. Es ist noch einiges zu tun, aber mein Vater (81, ehemals Marathonl├Ąufer, ehemals H├Ąuslebauer – selbst gebaut!! – aktuell immer noch absolut voll fit) hat super Ideen und werkelt herum und ich brauche mich eigentlich nur zu freuen ­čśÄ genialer Deal ­čśë

Mein Garten ist klein, naja, mein Garten ist jetzt leicht ├╝bertrieben, ich sage mal so, es ist unser Garten, wobei bei den etwas verwinkelten Familienbeziehungen nicht ganz klar ist, wer eigentlich „unser“ ist, irgendwie sind es alle ­čĄú also der Allegarten ist klein, sehr klein, wir haben gro├če Teile des Grundst├╝cks anderen zur Nutzung ├╝berlassen, doch er ist darum auch pflegeleicht. So sch├Ân ja ein gro├čer Garten ist (fr├╝her hatten die H├Ąuser hier alle wenigstens 1000 qm Land dabei), aber das sch├Âne will eben auch gepflegt werden. Und genau darauf habe ich keinen Bock. Mir reichen die paar Bl├╝meleins, B├Ąumeleins, die Miniwiese, ich habe es mir sch├Ân gemacht und da kann ich ausspannen. Da kann ich mit Freunden Grillen, da sitze ich mit meinem Wandersmann und seiner Familie und freue mich, dass es so ist, wie es ist.

Es ist ok, wie es ist. Ich bin zuweilen sehr gl├╝cklich. Jedenfalls bin ich zufrieden. Wie sagt mein Wandersmann immer „ich bin ein sehr gl├╝cklicher Mann“ und das ist, nach so vielen Jahren Leben, nach so vielen Schwierigkeiten, Krankheiten, Abschieden, nach so viel, was wir daf├╝r haben tun m├╝ssen, verdammt gut! Aber, und das ist es, wor├╝ber ich die letzten Wochen nachdenke, es ist niemals selbstverst├Ąndlich. Niemals.

Ich bin urlaubsreif.

0

2 Gedanken zu “Gartenterrine ­čśë

ich freue mich ├╝ber Kommentare: