Mohnblumen

Schon als Kind war ich ganz verliebt in diese kräftig rot blühenden Pflanzen, ich wollte meiner Oma immer eine vom Feld mitbringen, was natürlich nie gelang. Heute sammele ich die Samenkapseln und verstreue die Samen im Frühjahr im Garten und in den Balkonkästen und was soll ich sagen, es gelingt sogar, überall blühen diese schönen Blumen.

Gestern Abend, nachdem wir in der neuen Wohnung in Kettwig so richtig fleißig waren, bin ich nach Hause gefahren. Mein Kater erwartete mich schon mauend, ein Haus ohne Dosenöffner ist so gar nichts für ihn 😉 und nachdem er sich den Magen vollgeschlagen hat, ist er wieder raus und ward bis zum Morgengrauen nicht mehr gesehen.

Ohne Tiere mag ich nicht leben, es ist einfach schön, diese Seelen um sich zu wissen und sich um sie zu bekümmern, außerdem liebe ich die Spaziergänge mit Askan. Vor allem Morgens und Abends, wenn ich den Tag begrüße oder verabschiede, meinen Gedanken nachhängen kann, alles noch mal Revue passieren lasse, das tut mir einfach gut, ohne Hund würde ich gar nicht auf die Idee kommen. Ich bin da ganz bei Loriot, vielleicht nicht Mops, aber doch: ein Leben ohne Hund ist möglich, aber sinnlos 😜 und mir würde so viel entgehen, vor allem diese wunderschönen Mohnblumen!

Heute werden die letzten Kartons ausgepackt, wir haben gestern richtig geschuftet, so ein Umzug ist verdammt anstrengend. Aber es ist gut so, wie es ist, die neue Wohnung ist schöner als die alte, vor allem ist sie trocken. Und größer. Und heller. Außerdem: der Blick über Kettwig auf die Ruhr ist wundervoll. Schöne Wohnungen gibt es überall, aber eine solche Aussicht muss man schon finden. Wir hatten wirklich Glück 🧡

Urlaubsgefühle auf dem Balkon

0

ich freue mich über Kommentare:

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Back to Top
%d Bloggern gefällt das: