ob’s was nützt?

Weich war sie jedenfalls, die Haut, nachdem ich die Maske abgenommen habe. Und es hat schön gekühlt. Immerhin. Ansonsten geht es mir derzeit eher durchwachsen, ich habe mich diese Woche mit Amerika beschäftigt, habe Podcasts der ZEIT gehört, mir ein Buch zum Thema gekauft „IM WAHN – DIE AMERIKANISCHE KATASTROPHE“ und einiges mehr, das alles hört sich gar nicht gut an, gar nicht gut.

Und dann haben mir die diversen Hotlines tatsächlich geholfen, meine Podcasts sind wieder erreichbar, meine Seite ist übertragen, jetzt geht es ans Gestalten, aber das dauert noch was. Meine Schwester und ich wollen nämlich zu unserer Familie nach London. Ja, Ihr lest richtig, London. Eigentlich sollte das eine Osterreise werden, gebucht im letzten Herbst. Dann kam Corona. Gut, dann buchen wir halt um, dann fliegen wir eben im Herbst, dann ist der ganze Spuk ja vorbei…

Pustekuchen, nix ist vorbei. Der Spuk scheint gerade so richtig los zu gehen. Ich weiß nicht, ob wir fliegen können, noch scheint es zu gehen, irgendwie ist das alles ein Elend und Trump hat es nun auch erwischt. Aber sie haben ja alles im Griff, die Corona-Lage ist „großartig“, wie so vieles derzeit „großartig“ und „unerreicht“ ist, und wenn nicht, dann hilft Desinfektionsmittel, kann man sich ja spritzen.

Nein, es ist gar nicht gut, was da so alles passiert, absolut gar nicht gut.

0

ich freue mich über Kommentare: