Schwebezustand

Nur noch zweiundzwanzig Arbeitstage und ich bin aufgewühlt. Kann es kaum erwarten, endlich „frei“ zu sein, wie es sich zumindest jetzt anfühlt, und weiß doch nicht, was ich von all dem halten soll. Man lernt es nicht, das Ende des aktiven Berufslebens. Man lernt nicht, wie es ist, nicht mehr dazuzugehören, keinen Zugriff mehr auf gemeinsame Laufwerke, geteilte Dateien und die Informationen…

Audiodateien

Ich versuche jetzt mal was neues, ich rede 😛 also ich rede im Blog, Bloggerede, ich habe mir extra so ein kleines elektronisches Teilchen gekauft, wo man reinsprechen kann, dann macht man ein Kabel dran, das andere Ende kommt in den Computer und nach ein wenig herumgeklicke kann mein Blog sprechen…

medienbruchfrei verakten

Vor vielen vielen Jahren, in einer anderen Zeit, als noch keiner wusste, was Computer sind (außer Wissenschaftler mit dicken Brillen😎), da fing ich mit meinem Leben im ÖDie an, dem Öffentlichen Dienst. Des öfteren wieherte der Amtsschimmel und galoppierte über den Flur, aber es war ein beschauliches Leben. Der Dienst …

who am I

Ich habe mir den Film „WHO AM I – Kein System ist sicher“ angeschaut, ich habe doch Amazon Prime Video, meinen Schtikk 😜 wie ich ihn nenne, damit kann ich gucken, bis ich viereckige Augen habe, wie mein Vater uns Kinder früher immer vor zu viel Fernsehen warnte 😉 jedenfalls geht …

Back to Top