Sprüche klopfen

Eine meiner schönsten Aufgaben in meinem Beruf war es, Laudationes zu schreiben, die von der damaligen Ministerpräsidentin anlässlich von Ehrungen gehalten wurden. Diese Laudationes begannen meist mit einem Zitat. Das musste natürlich passen und so stöberte ich zuweilen länger in …

Weiterlesen

zähflüssig

Derzeit tue ich mich schwer. Ich weiß nicht genau womit, ich merke nur, dass vieles liegen bleibt von dem, was ich mir vorgenommen habe. Vor allem was das Schreiben anbelangt. Nein, keine Schreibblockade, mehrso eine Tublockade 😉 es liegt so …

Weiterlesen

Der Rosenzüchter

Vor vielen vielen Jahren las ich im Magazin Der Spiegel ein Interview mit einem Naturwissenschaftler, ich glaube zu erinnern, dass er Brite war. Doch weder erinnere ich, welche Wissenschaft er betrieb, noch wie er hieß, ich weiß nur noch, dass …

Weiterlesen

zu Hause

Die Schnecke hat ihr Häuschen immer dabei, sie ist immer und überall zu Hause. Und das Unwetter scheint sie gut überstanden zu haben. Bei uns war auch Starkregen, ein Nachbar hatte seine Zimmer im Souterrain voller Wasser, das beschauliche Bächlein, …

Weiterlesen

so viele Jahre

57 Jahre ist dieses Foto alt, meine Eltern waren mit mir in Italien, Campingurlaub, im Zelt. Mit einem Lloyd, wer kennt dieses Auto noch? Liebevoll Leukoplastbomber genannt. Es gehörte zur Borgwardgruppe, damals noch ein großer Name. Heute nur noch eine …

Weiterlesen

Mutter

Ich weiß nicht, wie alt diese Holzpuppe ist, vielleicht 30 Jahre. Oder doch älter? Ich weiß es nicht, und ich erinnere mich auch nicht mehr, wo ich sie gefunden habe. Einzig, dass sie meiner Mutter gehörte und diese sich immer …

Weiterlesen

Leseprobe

Unser kleiner Familienverlag hat jetzt ganz aktuell eine Leseprobe von dem Autor Alexander Maximilian Reinhard zum Download! So langsam fängt es an anzufangen 😉 Und wenn nicht ein Umzug dazwischen gekommen wäre, dann… …gäbe es noch mehr Anfänge, aber es …

Weiterlesen

wegträumen

Blitzeis, Eisregen, was auch immer, jedenfalls Eis. Der ganze Balkon liegt unter einer Eisschicht. Gleich gehe ich mit dem Hund, die Spikes sind schon unter den Stiefeln. Es ist kalt. Bitterkalt. Der Deutsche Wetterdienst hat es angekündigt, er rechnet bis …

Weiterlesen

ob’s was nützt?

Weich war sie jedenfalls, die Haut, nachdem ich die Maske abgenommen habe. Und es hat schön gekühlt. Immerhin. Ansonsten geht es mir derzeit eher durchwachsen, ich habe mich diese Woche mit Amerika beschäftigt, habe Podcasts der ZEIT gehört, mir ein …

Weiterlesen

Rentenstress

Das ist ja vielleicht kompliziert, das mit dem Podgecaste 👿 also ehrlich, ich meine, nicht dass mir Programme und ihre Kompliziertheit fremd sind, schließlich habe ich Programmiererin gelernt, aber irgendwie ist alles noch komplizierter geworden und manchmal verstehe ich ehrlich …

Weiterlesen

meine Tiere

Ein Leben ohne Mops ist möglich – aber sinnlos, stammt von Loriot, der auf Friedrich Nietzsche anspielte, der sagte: Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum. Mit der Musik mag sein, mit Möpsen nun ja, aber ohne Tiere geht gar nicht 😉

Weiterlesen

Schwebezustand

Nur noch zweiundzwanzig Arbeitstage und ich bin aufgewühlt. Kann es kaum erwarten, endlich „frei“ zu sein, wie es sich zumindest jetzt anfühlt, und weiß doch nicht, was ich von all dem halten soll. Man lernt es nicht, das Ende des aktiven Berufslebens. Man lernt nicht, wie es ist, nicht mehr dazuzugehören, keinen Zugriff mehr auf gemeinsame Laufwerke, geteilte Dateien und die Informationen…

Weiterlesen

friedliche Coronawelt

Ich gehe, wie jeden Morgen, am Bach spazieren, alleine, es sind nur sehr wenige Menschen unterwegs, drei JoggerInnen sehe ich und eine junge Frau, die zur Arbeit geht, alle weit weg von mir, ich bin in den Feldern ganz alleine mit meinem Hund. Keine Spur von Corona, die Sonne geht am Horizont auf, man hört nur…

Weiterlesen

Bürobäumchen

Es ist spät, sehr spät, ich sitze noch im Kellerbüro, in meiner kleinen Schreibwerkstatt. Dort steht ein Bäumchen, mein Kellerbäumchen. Ich liebe Weihnachtsbäume, es ist ein schöner Brauch, aber dass ich sie liebe liegt glaube ich eher an meiner Großmutter und an meiner Mutter. Die haben Weihnachten regelrecht zelebriert und so ist es für mich…

Weiterlesen

Schwarzwaldgedanken

Wir sind in Urlaub, endlich, endlich endlich! Endlich Urlaub. Irgendwie war ich urlaubsreif, ich meine, ich war im September zwei Wochen am Meer, so ist das ja nicht, und es ist auch nichts großartiges gewesen, was mich an den Rand gebracht hätte. Ich bin nicht am Rand. Nein. Ich bin einfach nur im normalen Leben. Und das ist des öfteren…

Weiterlesen

Leben am Meer

Wir sind immer noch in Santvlught, dem wunderschönen Ferienhaus in Zoutelande, morgen machen wir es uns noch mal gemütlich, Samstag dann geht es nach Hause. Askan gefällt es auch gut, er rennt mit dem Wind und den Möwen am Strand um die Wette…

Weiterlesen

bald, sehr bald

Lange wird es nicht meer dauern (eventuelle Rechtschreibfehler sind keine 😜) und wir sind wieder da, wo die Sonne über dem Meer untergeht, wo es leckeren Fisch in den Strandrestaurants gibt, wo der Hund im Wasser tobt und wo wir stundenlang den Wellen zuhören und einfach nur da sind…

Weiterlesen

Angriff

Wir leben in unruhigen Zeiten, Internet-Zeiten. Wie ich drauf komme? Nun, ich habe ja mal Programmiererin gelernt, lange ist es her und mein Wissen ist auch überhaupt nicht mehr aktuell. Aber darum geht es nicht, es geht um die Hintergründe und dafür reicht mein Wissen allemale aus. Viele Jahre war ich…

Weiterlesen

Inspektor Higgins und das Testbild

Gestern schweben wir in einer Gondel über die Themse. Wenn ich das Wort Themse höre, dann muss ich unweigerlich an Inspector Higgins denken und an Gwenda Milton, die tot aus der Themse gefischt wurde. Was wie ein Unfall aussah, entpuppte sich als Mord, sie war nicht ertrunken, sie wurde erwürgt. Sie war die Schwester von Arthur Milton, dem sogenannten „Hexer“. Dieser hatte…

Weiterlesen

Geschichten

Das Bild wurde vorletztes Jahr gemacht, für einen Bericht in einem Focus-Sonderheft zum Thema Krebs. Je länger das her ist, desto unwirklicher kommt mir das alles vor. Auch wenn es mich derzeit wieder eingeholt hat, ein guter Freund ist an Krebs erkrankt, ungläubig bin ich immer noch…

Weiterlesen

Audiodateien

Ich versuche jetzt mal was neues, ich rede 😛 also ich rede im Blog, Bloggerede, ich habe mir extra so ein kleines elektronisches Teilchen gekauft, wo man reinsprechen kann, dann macht man ein Kabel dran, das andere Ende kommt in den Computer und nach ein wenig herumgeklicke kann mein Blog sprechen…

Weiterlesen

Burns Supper

Wem sagt Burns Supper etwas? Oder Haggis?  Oder die Burns-Night? Bis letzte Woche wusste ich überhaupt nicht, was das alles ist und wie das zusammen hängt. Und dann lud mich mein Wandersmann in den Notenschlüssel in Leverkusen ein, einem Irish Pub.

Da lernte ich dann Haggis kennen, eine Spezialität aus der Schottischen Küche, ähnlich unserem Saumagen…

Weiterlesen

Hagaki

Wer oder was ist Hagaki? Kennt Ihr nicht? Kannte ich auch nicht. Trieb mich aber in den Wahnsinn. Da habe ich es kennen gelernt, dieses Hagaki. Wüsste ich es nicht besser, würde ich sagen, Hagaki ist psychologische Kriegsführung. Es ist …

Weiterlesen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: