Quelle Wikipedia

Schwebezustand

Nur noch zweiundzwanzig Arbeitstage und ich bin aufgewühlt. Kann es kaum erwarten, endlich „frei“ zu sein, wie es sich zumindest jetzt anfühlt, und weiß doch nicht, was ich von all dem halten soll. Man lernt es nicht, das Ende des aktiven Berufslebens. Man lernt nicht, wie es ist, nicht mehr dazuzugehören, keinen Zugriff mehr auf gemeinsame Laufwerke, geteilte Dateien und die Informationen…

der Name John und andere Dinge des Lebens

Handys versenke ich gerne im Meer, im Bach oder im Wassernapf meines Hundes. Nachdem mir dies also dreimal passiert ist, schlug man mir eine Versicherung vor und ich dachte mir, ein kluger Vorschlag. Welch ein Glück, dass ich ihm gefolgt bin, denn mein neues Handy hat nun die Spiderman-App, knurps hat es gemacht und dann war es hin…

geschafft

Wir sind geschafft und wir haben es geschafft, den Umzug, ins beschauliche Isenbügel, wo mein Wandersmann nun wohnen wird und wo ich ihn oft besuche. Wir sitzen im Wohnzimmer und die Fenster sind offen und wir hören…